Start-up City Cologne II

Seite 45 Gruppenbild_ITGZ_Coworking_Spaces_Cologne 290116

Gründerzentren, Coworking-Spaces und andere Start-up-Räume

Köln ist eine Wirtschaftsmetropole – ein idealer Standort für Existenzgründer. Hier gibt es eine vielfältige und differenzierte Wirtschaftsstruktur, geradezu ideale Voraussetzungen für den Start eines neuen Unternehmens. Ob ein klassisches Gründerzentrum gesucht wird, ein Coworking Space oder einfach nur ein Schreibtisch: Links- und rechtsrheinisch finden sich in über 20 „Start-up-Houses“ zahlreiche Möglichkeiten für Start-ups.

Eine hervorragende Basis für Kooperationen mit Unternehmen aus allen Branchen, mit 17 Millionen Menschen im Umkreis von 100 km. In diesem Verkehrsknotenpunkt ist der Flughafen ebenso nah wie das Internet via Breitbandinfrastruktur. Willkommen in der Start-up-City Cologne!

Die Szene der Start-ups ist ebenso vielfältig wie die der Gründer- und Technologiezentren oder Coworking Spaces. In dieser Stadt tummeln sich weit über 500 Start-ups aus allen Branchen und kümmern sich um die Wünsche ihrer Kunden. Dazu brauchen sie ganz unterschiedliche Räume und Rahmenbedingungen. In Köln ist dies gar kein Problem – Köln hat Platz für jeden Anspruch. Vom Hochschulausgründer über App-Entwickler bis hin zum Biotechnik-Unternehmen: Sie alle finden passende Räume, das inspirierende Umfeld, optimale Unterstützung und gut funktionierende Netzwerke.

Eines der wichtigsten Netzwerke ist die Arbeitsgemeinschaft der Start-up-Houses. Und die traf sich am 29. Januar zum zweiten Mal. Im Historischen Rathaus wurde über zahlreiche Themen diskutiert: Aktuelle Fragen der Mitglieder, Termine und Events, internationale Beziehungen, Kooperationen mit ortsansässigen Unternehmen und vieles mehr.

StartupCon 

Dieser Gründerkongress lockte am 23 Oktober 2015 über 700 Gründer und 80 Aussteller in den Gürzenich. Es gab Vorträge, Workshops, Pitches und zahllose Diskussionsrunden. Der Erfolg dieses vom Wirtschaftsportal business-on.de veranstalteten Kongresses zeigt das Potenzial der „Start-up-City Cologne“. Auch in 2016 wird es dieses Meeting geben, wieder Ende Oktober. Bei dieser dritten Ausgabe ist noch einmal ein großer Wachstumsschritt geplant.

Internationale Kooperationen

Ein Beispiel für internationale Kooperationen ist die kürzlich gegründete Initiative der Städte Köln und Tel Aviv. Mit dem Innovationszentrum SOSA in Tel Aviv wurde die „Digital International Partnership“ (DIP.Cologne) ins Leben gerufen. Ziel ist die Förderung der Start-up- und Gründerszene im Rheinland, die enge Zusammenarbeit mit internationalen Investoren und die Förderung der regionalen Wirtschaft. Junge Gründer sollen in erster Linie durch den internationalen Erfahrungs- und Technikaustausch voneinander profitieren (vgl. Seite 44).

Start-up City Cologne

Eine Landingpage zum Start-up City Cologne ist in Vorbereitung. Ziel soll es sein, dass Interessenten und potenzielle Kunden schnell die richtige Lösung oder den gesuchten Kooperationspartner in einem der Start-up-Räume finden. Denn diese Landingpage ist Wegweiser zu allen Gründerräumen in Köln.

Die Szene der Gründerräume in Köln beeindruckend und vielfältig. Wir stellen einige der Start-up-Zentren und Coworking-Spaces vor.

Drucken Drucken