Die Erfolgsgeschichte einer RTZ-Gründerfirma Teil II: Die ebmp UG

E-Commerce zwischen Abmahnrisiko und Websicherheit

Als Sebastian Günnewig 2008 mit seiner embutec e. K. – electronic and mobile business technologies – im RTZ startete, berichtete der RheinZeiger über die Erfolgsgeschichte dieser jungen RTZ-Gründerfirma. Es ging um die Konzeption einer E-Commerce-Handels-Plattform und um die Entwicklung eines Dienstleistungsangebotes zur Unterstützung von Internet-Händlern, was 2010 zur Gründung der ebmp UG – e-business mediapartners – im RTZ führte.

Die ebmp analysiert konsequent die für Internet-Unternehmer notwendigen Anwendungen mit dem Ziel, insbesondere E-Commerce-Unternehmen im strategischen Bereich zu unterstützen. Der primäre Fokus liegt dabei auf der Entwicklung von standardisierten Maßnahmen, um die Tools für jeden Onlineunternehmer erschwinglich zu machen.

Im Zuge der Bedarfs- und Risikoanalyse tauchte immer wieder das leidige Thema von rechtlichen Problemen mit Konkurrenten und etwaigen Rechteinhabern auf. Und wer kennt sie nicht, die kostenintensiven Abmahnungen. Heute scheint es nahezu unmöglich, sich rechtssicher im weltweiten Internet zu bewegen. Ob Unternehmer oder privater Nutzer – keiner ist vor einer anwaltlichen Abmahnung sicher. Die Gefahren sind mannigfaltig: ob Urheberrecht, Markenrecht oder Wettbewerbsrecht – Anspruchsgrundlagen finden die Abmahn-Anwälte zur genüge!

Aktuelle Studien und Umfragen belegen, dass im letzten Jahr durchschnittlich jeder Onlineunternehmer mindestens einmal abgemahnt wurde. Die Erkenntniswerte bezüglich privater Nutzer sind derzeit noch nicht rückschlussfähig, wobei ein solches Anwaltsschreiben für den privaten User aufgrund der hohen finanziellen Belastung und auch der Unerfahrenheit hinsichtlich der angemessenen Reaktion weitaus schlimmere Folgen haben kann.

Seite-22-Web-hilfe-nach-abmDie Beauftragung eines Anwaltes ist dann grundsätzlich zu empfehlen, lauern doch zu viele Gefahren im Detail, insbesondere bei Abgabe der geforderten Unterlassungserklärung. Aber diese Unterstützung durch einen juristischen Experten ist natürlich meist mit weiteren, nicht unerheblichen Kosten verbunden. Bedauerlicherweise lassen sich zudem rechtsmissbräuchliche Abmahnungen selten nachweisen, so dass die teilweise zu unrecht abgemahnten Opfer neben den Kosten der Abmahnung auch die eigenen Anwaltskosten tragen müssen.

 

 

 

hilfe nach abmahnung logo_v3-4-3

An dieser Stelle greift nun das von der ebmp entwickelte deutsche Direkthilfe-Portal „Hilfe-nach-Abmahnung.de„, welches speziell auf kleine und mittelständische Unternehmen zugeschnitten ist, aber auch Verbraucher unterstützt. Durch Identifizierungskriterien und Auswertungen wird initial die Erkennung und der Nachweis von so genannten rechtsmissbräuchlichen Massenabmahnungen ermöglicht. Im zweiten Schritt greift die ebmp  als Betreiber dieser nationalen Hilfeseite auf spezialisierte Anwälte zurück. So kann ebmp abgemahnten Betreibern von Webseiten und Onlineshops als Nutzer der Plattform „Hilfe-nach-Abmahnung.de“ standardisierte und kostengünstige Verteidigungs- und Abwehrkonzepte vermitteln.

 

Aber die Fortsetzung der Erfolgsgeschichte der RTZ-Gründerfirma geht 2014 in eine weitere Runde: Primezert® – Damit sicher wirklich sicher ist!

Denn in diesem Zusammenhang erkannten Sebastian Günnewig und sein Team ein weiteres, sich darauf aufbauendes Problem: Am Markt existiert nicht nur die direkte Bedrohung durch eine etwaige Abmahnung für Onlinehändler, sondern auch die grundlegende Schwierigkeit der Vertrauensbildung bei möglichen Kunden, welche unter anderem auch von den zuvor beschriebenen rechtsmissbräuchlichen Schreiben attackiert werden. Parallel dazu nahm in den letzten Jahren die Anzahl der „schwarzen Schafe“ unter den Onlineanbietern zu, so dass eine Lösung entwickelt werden musste, um das Vertrauen in den Marktplatz Internet wieder zu schaffen. ebmp hat diese Problemkonstellation durch ein neues Zertifizierungs- und Rechtsportal gelöst: Primezert.de

Primezert_Logo

 

Es gibt nun ein Internet-Zertifikat mit Mehrwert für alle Beteiligten: Die Onlinenutzer und Shopkunden profitieren von geprüften Identitäten ihrer Anbieter, über Nachvollziehbarkeit der tatsächlichen Qualität anhand von Bewertungen anderer Kunden bis hin zu einer Unterstützung im Problemfall durch eine Beschwerde- und Schlichtungsstelle. Und das gestaltet sich auch in nicht unerheblichem Umfang vorteilhaft für die Seiten- und Shopbetreiber!

Die Vorteile für Kunden der von Primezert® zertifizierten Anbieter sind signifikant, denn der Kauf im Netz wird deutlich sicherer, da die Identität und Seriosität der von Primezert® zertifizierten Seiten geprüft wird. Diese neutralen Ergebnisse können weitergehend durch subjektive tatsächliche Erfahrungen von anderen Käufern und Kunden über das Bewertungstool untermauert und individualisiert werden. Sollte es trotzdem doch einmal zu Problemen kommen, können sich unzufriedene Kunden an die neutrale Beschwerdestelle von Primezert® wenden oder im Bedarfsfalle auch die Primezert®-Schlichtungsstelle in Anspruch nehmen.

Auch die Shopbetreiber profitieren von dem Angebot der Primezert®. Hierbei liegen die Vorteile nicht nur in einer deutlichen Steigerung der Traffic- und Conversion-Rate und in einer Verringerung von Kaufabbrüchen. Vielmehr bietet der Service einen echten Mehrwert durch Senkung des Abmahnrisikos, da relevante rechtliche Informationen von Vertragspartner-Anwälten geprüft werden, die hierfür natürlich auch die Haftung übernehmen.

Plakativer Vorteil für die durch webzertifizierten Unternehmen ist das hochwertige, rechtlich geschützte Premium-Siegel, durch das sie ihre Seriosität verdeutlichen. Neu bei dieser Webzertifizierung ist auch, dass ein spezielles Zertifikat für Großhändler entwickelt wurde, die nun auch von einer solchen Prüfung profitieren können.

Seite-23-web-Siegel-InterSEite-23-web-Siegel-OnlinesSeite-23-web-Siegel-Großhan

 

 

 

 

 

 

Die ebmp ist dynamisch auf dem Weg, als versierter Insider auch weitere innovative Service- und Unterstützungsangebote im Bereich des E-Commerce zu erarbeiten, um Handelstätigkeiten im Internet transparenter und sicherer zu gestalten.

 

SONY DSC

Sebastian Günnewig, Geschäftsführer und Gründer der Betreibergesellschaften ebmp UG und Primezert UG, studierte an der RWTH Aachen BWL und an der Universität zu Köln Rechtswissen-schaften. Während seiner Studien war er mit seinen e-commerce Gesellschaften ebmp UG und embutec e.K. langj

 

Startfoto: © fotolia.com / alphaspirit

Drucken Drucken