Digitalisierung und andere Neuigkeiten im Gründerökosystem Köln

Kölner Start-up-Ökosystem wächst weiter
Die Stadt Köln und das nahegelegene Umland befinden sich auf einem guten Kurs, eines der attraktivsten Start-up-Ökosysteme in Deutschland mit einem klaren Fokus auf Technologie und Innovationen vorzuweisen. Dies geht aus einer Analyse des Digital Hub Cologne hervor, für die 146 Start-ups der Region untersucht wurden. Über 60 Prozent der untersuchten Start-ups sind nach eigenen Angaben noch sehr jung. Ihre Gründung liegt nicht länger als drei Jahre zurück. Dennoch bietet jedes fünfte der Start-ups ihren Kunden Software-as-a-Service an (20 Prozent), jedes sechste Start-up sieht sich als unmittelbarer IT-Dienstleister (16 Prozent). Der Tech-Standort in Köln profitiert außerdem von weiteren Anbietern von Online- Marktplätzen (8 Prozent) und durch Start-ups aus dem E-Commerce-Sektor (7 Prozent), während Gründungen im Bereich der Medien (4 Prozent), Finanz- und Versicherungsstartups (3 Prozent) und Games (2 Prozent) noch verhalten am Markt Präsenz zeigen. Mehrheitlich bedienen die in Köln ansässigen Start-ups den B2B-Sektor (52 Prozent), während rund ein Fünftel sich ausschließlich an Endkunden richtet (19 Prozent). Dabei gelten Abo-Modelle (21 Prozent), Lizenzierungen (17 Prozent) und der Direktvertrieb (14 Prozent) zu den Kernleistungen der Startups. Weitere Details liefert der Start-up-Monitor auf dem Portal CologneBay.com, das sich als Online-Community für Startups der Region etabliert hat. CologneBay.com

Gründerstipendium.NRW auch in Köln
Der Digital Hub Cologne zeichnet ab sofort für das akkreditierte Kölner Netzwerk des Gründerstipendiums in Nordrhein-Westfalen verantwortlich. Insgesamt vereinen acht Kölner Institutionen ihre Kräfte und leisten gemeinsam Starthilfe für junge Existenzgründer. Mit diesem Schritt sollen Bewerbungsprozesse und Beratungsleistungen für das Gründerstipendium.NRW sowie das Coaching von Gründerinnen und Gründer im Rahmen des Förderprogramms in Köln gebündelt werden. Der Aufbau des Gründungsnetzwerks wird aktuell unterstützt von Digital Hub Cologne, Handwerkskammer zu Köln, Hochschulgründernetzwerk Cologne, Industrie- und Handelskammer zu Köln, Rechtsrheinisches Technologieund Gründerzentrum Köln, Stadt Köln, Technische Hochschule Köln und GATEWAY Gründerservice der Universität zu Köln. Aus diesem Netzwerk gibt es Erstberatung und persönliche Begleitung durch Coaches. Gründerinnen und Gründer können sich seit Ende Juli für ein Gründerstipendium des Landes NRW bewerben. Sie können bis zu ein Jahr lang mit 1.000 Euro monatlich gefördert werden. Für dieses Programm stellt das Landeswirtschaftsministerium bis Ende 2022 insgesamt 26 Millionen Euro zur Verfügung. Das Auswahlverfahren läuft unter Federführung des Digital Hub Cologne. www.digitalhubcologne.de/gruenderstipendium-nrw

Typisch Kölsch: Digital Innovation Stammtisch
Keine Vorträge, sondern ungezwungene Gespräche stehen bei diesem Networking-Event im Vordergrund: Der Digital Innovation Stammtisch soll die Köpfe der Kölner Digitalwirtschaft an einem lockeren Netzwerkabend in den Brauhäusern der Region zusammenbringen. Nach der ersten Auftaktveranstaltung im Brauhaus Gaffel am Dom hat sich der Veranstalter Digital Hub Cologne dazu entschlossen, regelmäßig die Digitalszene am letzten Donnerstag im Monat einzuladen. In urkölscher Atmosphäre und mit regional typischen Getränken fördert der Digital Innovation Stammtisch den Wissensaustausch untereinander, während die Teilnehmer über Chancen und Potenziale der Digitalisierung auf Augenhöhe diskutieren. Egal ob erfahrene Manager, Nachwuchstalente oder Gründer: digitale Pioniere und Digital-Experten sind gleichermaßen eingeladen, sich dem Netz- werk des Digital Hub Cologne anzuschließen. Interessierte Innovatoren können sich für die nächsten Ausgaben des Digital Innovation Stammtisch auf der Website des Digital Hub Cologne anmelden. www.digitalhubcologne.de

Cologne Innovation Award: Auszeichnung für Hidden Champions
Das passiert, wenn sich Top-Unternehmer, Innovatoren und Tech-Experten zusammenfinden und gemeinsam mit innovativen Start-ups und etablierten Unternehmen den hohen Innovationsgrad im Rheinland feiern? Dafür richtet der Digital Hub Cologne mit dem Cologne Innovation Award erstmalig die passende Preisverleihung aus, mit dem regional ansässige Unternehmen für innovative Projekte im Bereich digitale Transformation prämiert werden. In den vier Auszeichnungskategorien des Cologne Innovation Award „Business Model“, „Corporate Culture“, „Customer Centricity“ und „Value Chain“ soll es nicht nur einen, sondern immer zwei Sieger geben: Ausgezeichnet durch eine hochkarätig besetzte Fachjury werden sowohl innovative Start-ups als auch etablierte Unternehmen aus dem gesamten Rheinland. Mit diesem Preis sollen die Hidden Champions der Region präsentiert und das gesamte Rheinland als Standort für Digitalisierung und Innovation positioniert werden. Das Ende der Bewerbungsfrist für die Teilnahme war am 5. September 2018. Die eigentliche Preisverleihung des Cologne Innovation Award findet einige Monate später statt, zu der die Vorstände, die Geschäftsführer und die innovationstreibenden Mitarbeiter aller teilnehmenden Unternehmen herzlich eingeladen sind. www.cologneinnovationaward.de

Drucken Drucken