Gründerprogramm Mediengründerzentrum NRW vergibt Stipendien

Elf Nachwuchsunternehmen starten ein einjähriges Gründerprogramm

In diesem Jahr profitieren Nachwuchsunternehmen von dem MGZstart Stipendium. Aus den im November 2019 eingereichten Bewerbungen konnten elf Gründerunternehmen überzeugen und erhalten nun finanzielle Unterstützung in Höhe von 10.000 Euro.  

Im Mittelpunkt des NRW-Förderprogramms steht die Qualifizierung und Professionalisierung junger Mediengründer/innen aus den Bereichen Film, TV, Games und Neue Medien. Zur Entwicklung ihrer Geschäftsmodelle erwarten die Teilnehmer/innen wöchentliche Seminare.

Ein Jahr lang werden hochqualifizierte Experten aus der Medienbranche unternehmerisches und branchenspezifisches Know-how vermitteln. Ergänzend stehen den jungen Gründer/innen erfahrene Coaches und Mentor/innen zur Seite, die eine individuelle und bedarfsspezifische Beratung zur Entwicklung der oft innovativen Geschäftsideen beisteuern. Vielfältige Kontakte zu Kooperationspartnern und Netzwerkveranstaltungen in der Medienbranche runden das Programm ab.

Der Betriebskostenzuschuss von 10.000 Euro trägt zur Sicherung der finanziellen Basis für die Gründerunternehmen bei. Die Mittel für das breit gefächerte Förderpaket werden größtenteils vom Land NRW, der Film- und Medienstiftung NRW und der Stadt Köln bereitgestellt. Das Mediengründerzentrum NRW nahm seine Tätigkeit im Mai 2006 in Köln-Mülheim auf.

Seine Förderprogramme richten sich an Gründer/innen, die ihren Unternehmenssitz in Nordrhein- Westfalen im Bereich audio-visuelle Medien, Games und Neue Medien haben.  

www.mediengruenderzentrum.de  

Drucken Drucken