Moderne Mitarbeiter – Führung : Wie geht das?

Die 2. Kalker Tafelrunde traf sich…

 

 

 

 

 

„Gute Noten, ein lückenloser Lebenslauf und ein systemkonformes Benehmen“, das wird auch heute noch von den Führungskräften großer Unternehmen erwartet. Eine Garantie für Erfolg sei dies jedoch nicht, versicherte Mark Linnamägi von Linnamägi Executive Search auf der zweiten Kalker Tafelrunde. Zum zweiten Mal trafen sich morgens um halb Neun in Kalk Gründer, Förderer und Kooperationspartner des RTZ zum gemeinsamen Austausch. Das Thema diesmal: Moderne Mitarbeiter-Führung.

 

Führung ist ein weites Feld und nicht selten unterscheiden sich Theorie und Praxis sehr voneinander. Neben dem, was in einhelligen Managementbüchern geschrieben steht interessierte die Teilnehmenden der Kalker Tafelrunde insbesondere ein Blick in die Praxis. Welches Führungsverhalten wird erwartet und welches führt zum Erfolg?

 

Mark Linnamägi berichtete von den Anforderungen, die seine Kunden an ihre zukünftigen Führungskräfte stellen und welche Ratschläge er seinen Kunden mit auf den Weg gibt. Oftmals müsse er seine Kunden dazu ermutigen, sich von den üblichen Formalitäten zu lösen und mutige Entscheidungen zu treffen. Der unkonventionelle Kandidat, der bereits ein eigenes Unternehmen gegründet hat und möglicherweise sogar gescheitert ist, habe mit Sicherheit mehr gelernt, als jemand, der sich solchen Schwierigkeiten im Leben noch gar nicht stellen musste. In den USA stehe man Menschen mit solchen Lebensläufen viel offener gegenüber als in Deutschland. Gefordert sei jedoch immer mehr Kreativität und Unternehmerisches Denken.

 

Moderne Führung müsse eine Antwort auf die Fragen geben können: Wo will ich hin? (Vision) Wie komme ich da hin? (Fachkompetenz) Und wie kriege ich Menschen dazu, mir zu folgen? (Führungsqualitäten). Insbesondere die letzte Frage hänge stark von der Führungspersönlichkeit ab. Als bekannte Beispiele zeigte Linnamägi kleine Videos von Steve Jobs und Steve Balmer, die sich in ihrem Führungsstil deutlich voneinander unterscheiden, beide jedoch auf ihre Weise große Erfolge aufweisen können. Als wichtige Themen unserer Zeit, mit denen sich Führungskräfte auseinandersetzen müssten nannte er „Gender Diversity“ und den demographischen Wandel. Im Anschluss an den Impulsvortrag nutzen die Anwesenden die Methode der „kollegialen Beratung“ um eigene (Führungs-)Themen zu beleuchten und von den Erfahrungen der anderen Teilnehmenden zu profitieren.

 

Drucken Drucken