Shiftphone – Smartphones für nachhaltige Kommunkation aus Deutschland

Die SHIFT GmbH ist ein kleines Familienunternehmen mit Sitz im nordhessischen Falkenberg, ca. 30 km südlich von Kassel. Gegründet Ende 2014 von dem Designer und Erfinder Carsten Waldeck, seinem Bruder Samuel und Vater Rolf, hat sich SHIFT auf natürliche Weise aus Crowdfunding- Projekten heraus entwickelt. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 14 Angestellte im deutschsprachigen Raum sowie viele ehrenamtliche Mitarbeiter.
Als Hersteller von Smartphones und Tablet-Computern hat sich die SHIFT GmbH eine möglichst nachhaltige und faire Produktion ihrer Produkte zur Aufgabe gemacht. Ergebnis dieser Bemühungen sind die seit 2014 erschienenen Modelle des SHIFTPHONES. Während die ersten Geräte noch in einer externen Fertigung zusammengeführt wurden, erfolgt seit Mai 2018 die Endfertigung in einer eigenen kleinen SHIFT-Manufaktur in China. Hierdurch konnte die Fertigung unter sozial-gerechten und umweltverträglichen Bedingungen signifikant verbessert werden: Die dortigen Angestellten verdienen ein Vielfaches des marktüblichen Lohns und genießen weitere Privilegien, wie etwa Versicherungen nach westlichen Standards, eine 40-Stunden-Woche, sowie geregelte Pausenzeiten. Hinzu kommt, dass die SHIFT GmbH seit Mitte 2016 mit der NGO „TAOS“ zusammenarbeitet, um Transparenz und unabhängige Belegbarkeit ihrer Herstellungsprozesse ermöglichen zu können.
Neuestes Flaggschiff der nordhessischen Smartphone- Schmiede ist das SHIFT6m. Dabei handelt es sich um ein performantes und hochwertiges 5,7-Zoll-Smartphone, das hinsichtlich seiner Modularität einzigartig ist und durch die damit einhergehende Reparierbarkeit eine sehr viel längere Nutzungsdauer erreicht, als andere Smartphones. Es besitzt mehr als 10 Module, die der Endverbraucher mit dem mitgelieferten Schraubendreher problemlos selbst auswechseln kann. Als Familienbetrieb ist SHIFT der familiäre Charakter und eine ausgelebte Chancengleichheit sehr wichtig. Die Unternehmenskultur gründet sich auf respektvollem Umgang und einer offenen Kommunikation auf allen Ebenen.
Von Beginn an verzichtet das Unternehmen auf den Einsatz von Fremdkapital, um maximale unternehmerische Freiheit im Hinblick auf die Auswahl verwendeter Komponenten sowie der Verwendung generierter Überschüsse zu gewährleisten. Gewinne werden nicht ausgeschüttet, sondern zur Unterstützung sozialer und nachhaltiger Projekte verwendet. Weitere Informationen hierzu finden sich im SHIFT-Report, den das Unternehmen in regelmäßigen Abständen aktualisiert. Auch die Einführung des Gerätepfands ist in dieser Form einmalig. In jedem Smartphone sind hochwertige Rohstoffe verbaut, die zur Herstellung neuer Smartphones wiederverwendet werden können.
SHIFT verfolgt das Ziel, dass nicht mehr benötigte Telefone beim Endverbraucher nicht in irgendwelchen Schreibtischschubladen in Vergessenheit geraten, sondern zurück in den Kreislauf integriert werden. Entweder als SecondLife-Geräte oder in ihre Einzelteile zerlegt. Wertvolle Rohstoffe sollen somit wiederverwendet und auf keinen Fall falsch entsorgt werden. Zukünftig sind darüber hinaus weitere Kooperation mit verschiedenen Instituten geplant, um die Recyclingfähigkeit weiter zu maximieren. Darüber hinaus sollen – durch Teilnahme an Forschungsprojekten – die messbaren Vorteile der modularen Bauweise der SHIFTPHONES in einer Ökobilanz zusammenfassend dargestellt werden. Zurzeit arbeitet SHIFT an der Entwicklung des SHIFT6mq, das sich in erster Linie durch den verwendeten Prozessor- Chipsatz (Qualcomm® Snapdragon) vom SHIFT6m unterscheidet. Generell scheint sich SHIFT zu einem kompetenten Innovationsbringer im Bereich der Smartphone- Industrie zu entwickeln, von dem in Zukunft noch weitere spannende Projekte zu erwarten sind.

http://www.shiftphones.com

 

Drucken Drucken