- Rheinzeiger – Das Gründermagazin - http://www.rheinzeiger.de -

Stadtfein – Köln mit gutem Gewissen

Crowdfunding für einen Nachhaltigkeitsführer durch die Domstadt

Essen, Shoppen, Lifestyle ganz zeitgemäß. Bio, öko, fair, nachhaltig, natürlich & Co. sind relevante Schlagworte. Die „Mediengemeinschaft Janusch & Perey“ aus Köln sucht Unterstützer für einen neuen Guide.

Naturfriseur, veganes Bistro, Upcycling-Produkte: Gesunde Ernährung garantiert der Bio-Laden um die Ecke. Aber wo kaufen bewusste Konsumenten schadstoffgeprüfte Kleidung? Welches Restaurant verwendet regionale Zutaten? Und wie sieht es mit unbedenklichem Spielzeug aus?

Stadtfein – Köln mit gutem Gewissen
Was Köln fehlt, ist eine Navigationshilfe durch die nachhaltige Welt. Das wollen Ralf Perey und Dr. Daniela Janusch mit dem Ratgeberformat „Stadtfein – Köln mit gutem Gewissen“ ändern. Ein attraktiver Guide – kompakt und informativ, als Print und online. „Realisieren möchten wir ihn über die Crowdfunding-Plattform „startnext“. So können wir absolut journalistisch arbeiten, sind auf keine Werbepartner angewiesen!“

Crowdfunding – Gleichgesinnte als Unterstützer
Das Besondere an diesem Modell: „Interessierte tragen zur Finanzierung des Projekts bei –machen damit seine Umsetzung erst möglich. Jeder Förderer findet sich später im Buch wieder. „Vorausgesetzt seine Unternehmensphilosophie passt zum Inhalt. Auf der Seite „stadtfein.net“ gibt es eine Checkliste – wer vier von 15 Kriterien erfüllt, bekommt eine professionelle Präsentation im Ratgeber!“

Ausführlich als Buch – die App für unterwegs
„Stadtfein“ berücksichtigt alle Branchen, die sich dem Thema „nachhaltig“ verschrieben haben – wie Lebensmittel, Gastronomie, Kosmetik, Friseure, Spielzeug, Möbel, Fashion, Autoindustrie, Baubranche, Reise- sowie Energieunternehmen. Gebündelt werden Adressen, Ansprechpartner und Informationen: Wofür steht welches Ökosiegel, was ist lebendiges Wasser, womit beschäftigt sich Biosophie? Wissen verpackt in Stories, Reportagen, Interviews. Unterwegs hilft die App.

Mitstreiter gesucht
Wer „Stadtfein – Köln mit guten Gewissen“ unterstützen möchte, klickt das Crowdfunding-Portal „startnext.com“ an, sucht „Stadtfein“ und beteiligt sich mit einem Etat von 10 bis 2.600 Euro. „Mit dem Budget finanzieren wir Recherche, Produktion von Texten und Bildern, Gestaltung, Druck von 2.500 Exemplaren. Alle Online-Kosten tragen wir.“

jp-medien
Dr. Daniela Janusch