Unternehmensfinanzierung durch den Schwarm: Crowdfunding

Seite-29-web_Crowdfunding_D

Crowdfunding ist seit einigen Jahren eine (neue) Form der Finanzierung von Projekten oder Produkten – hier gemeint als Finanzierung neu gegründeter Unternehmen. Übersetzt könnte es „Schwarmfinanzierung“ genannt werden. Sie ermöglicht den Aufbau eines neuen Unternehmens mit Eigenkapital, das von zahlreichen Geldgebern (dem „Schwarm“) eingesammelt wird. Wo sonst wenige Kapitalgeber (VC-Gesellschaften; Business Angels) ein Unternehmen finanzieren, werden hier zahlreiche „Investoren“ mit kleinen Beträgen herangezogen.

Diese Art der Finanzierung entstand in den letzten zehn Jahren (in Deutschland in den letzten fünf Jahren) und wird zumeist über das Internet und nach festgelegten Regeln abgewickelt. Was im Filmbereich begann, ist heute für Neugründungen sehr aktuell. Die Geld suchenden Personen oder Firmen können auf den Crowdfunding-Portalen ihre Projekte, Produkte oder Ideen vorstellen und dafür werben. Zum Start einer „Geld-Sammel-Aktion“ muss eine Mindestsumme definiert sein. Der zur Verfügung gestellt Betrag ist durch den Geldsammler zweckgebunden zu verwenden. In Deutschland werden inzwischen jährlich bis zu zehn Millionen Euro für Gründer bereitgestellt.

Die Mitglieder des „Schwarms“ können mit dem zur Verfügung gestellten Betrag eine Beteiligung oder andere Rechte erwerben, die auch übertragbar sind. Häufig handelt es sich um stille Beteiligungen. Es sind verschiedene Varianten des Crowdfunding bekannt.

Für die Beteiligungen erhalten die Geldgeber dabei:

  • Crowdfunding klassisch: Ein erstes Produkt oder ein anderes, nicht-finanzielles Dankeschön
  • Crowdinvesting: per „stiller“ Beteiligung, mit Verlustbeteiligung, wenn dies nicht vertraglich ausgeschlossen wird  per „partiarischem Darlehen“ mit Gewinnbeteiligung keine Beteiligung am Risiko oder am Verlust
  • Crowdlending: die Rückzahlung nach vereinbarter Zeit, mit oder ohne Zinsen
  • Spenden-Crowdfunding: keine Gegenleistung

Nähere Informationen: www.crowdday.de

 

 

 

Drucken Drucken