Aktuelles

 

#neuland – Creating the digital future together

 

Logo Kongress Neuland Aachen

Vom 14. bis 15. September 2021 fand in Aachen der Kongress

 

#neuland – Creating the digital future together

 

statt, veranstaltet von der Rhein Ruhr City GmbH und der Metropolitan Cities GmbH sowie dem Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR) e. V. der RWTH Aachen veranstaltet wird. Es geht darum, Lösungen für das zukünftige Leben in Metropolregionen zu finden, die visionär, effizient sowie ökologisch und ökonomisch nachhaltig sind. Bereits in den letzten drei Jahren konnten durch #neuland im Beisein zahlreicher international und national hochkarätiger Speaker wichtige Impulse für die Zukunft gesetzt werden.

 

Der Kongress führt Wirtschaft, Politik, Investoren und Wissenschaft zusammen. Bei diesem Stelldichein von Entscheidern und Investoren sind gerade auch Startups sehr willkommen. Die CEOs von Unternehmen wie Daimler, Deutsche Bank, DEUTZ, RWE und Vonovia werden ebenso anwesend sein, wie Minister, Oberbürgermeister oder auch die Spitzen der Verkehrsverbünde aus NRW.

 

Screenshot Website Kongress Neuland - Impressionen
Screenshot Website Kongress Neuland - Impressionen aus dem Vorjahr

 

„Mit #neuland haben wir einen Think Tank für Vordenker und Visionäre geschaffen, mit dem Ziel, Metropolregionen wie Rhein-Ruhr mit innovativen Ideen nachhaltig zu verändern“, erklärt Michael Mronz, CEO der Rhein Ruhr City GmbH, die gleichzeitig Treiber der gleichnamigen Olympiabewerbung Rhein Ruhr City ist. Auf der Agenda von #neuland stehen drängende Zukunftsthemen wie die Wasserstoff-Ökonomie und erneuerbare Energien, vernetzte Mobilität und Digitalisierung, nachhaltiges Wohnen und Bauen in Regionen. „Wir wollen #neuland stetig weiterentwickeln und freuen uns in diesem Jahr darüber, mit der DEUTZ AG einen neuen starken Partner für den Kongress gewonnen zu haben. Ich bin mir sicher, dass die DEUTZ AG #neuland mit ihrem Pioniergeist und ihrer ausgeprägten Innovationskultur bereichern wird“, so Mronz weiter.

 

Die DEUTZ AG, einer der weltweit führenden Motorenhersteller, verleiht erstmalig im Rahmen von #neuland ihren renommierten Innovationspreis Nicolaus August Otto Award. Der Award, dessen Name auf den Gründer der DEUTZ AG und Erfinder des Viertaktmotors zurückgeht, würdigt Zukunftsvisionäre und -visionärinnen der Gegenwart und fördert mit einem Preisgeld von 30.000 Euro Ideen aus den Bereichen alternative Antriebe, Mobilität, Energieeffizienz, innovative Technik und Zukunftsforschung.

 

Nordrhein-Westfalen verfügt über ein vernetztes und aktives Start-up-Ökosystem, die Gründungszahlen der Startups zeigen auch in der Corona-Krise nach oben. Damit es weiter aufwärtsgeht, brauchen die Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer stärkere Impulse in den Bereichen Wachstum und Finanzierung. Das sind die Ergebnisse des Nordrhein-Westfalen Startup Monitors 2020, den Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart gemeinsam mit Christian Miele, Präsident des Bundesverbandes Deutsche Startups e.V., vorgestellt hat.

 

#neuland – Creating the digital future together soll zukunftsweisenden Startups eine Möglichkeit & Plattform bieten, nachhaltige und innovative Ideen & Visionen vorzustellen und diese in direktem Austausch mit etablierten Unternehmen & Investoren zu diskutieren. 4 Startups bekommen die Chance, live während des Kongresses vor einer hochkarätigen Jury aus Investoren zu pitchen und unmittelbares Feedback sowie Tipps zu erhalten.

 

Der Kongress findet wie bereits 2020 als hybrides Format statt.

 

Website für nähere Informationen: www.neuland.today