Aktuelles

Sparkasse KölnBonn: Rege Gründerszene

Gründerzahlen im Gründerökosystem Köln

Aktuelles aus dem Gründerökosystem Köln

 

Starker Anstieg der Existenzgründungen im Coronajahr 2020

Die Sparkasse KölnBonn (SKB) erlebt trotz andauernder COVID-19-Pandemie einen überraschenden und starken Anstieg an Finanzierungsanfragen von Unternehmensgründer:innen. Die Zahl der finanzierten Vorhaben legte um starke 30 % gegenüber 2019 zu. Diesen Aufwärtstrend zeigt die Gründungs-statistik der Sparkasse. Demnach hat das Institut im vergangenen Jahr insgesamt 219 Gründungsvorhaben mit einem Finanzierungsvolumen über 34,6 Millionen Euro begleitet - nach 169 Gründungen mit insgesamt 19,5 Millionen Euro im Vorjahr 2019. Entsprechend stieg auch die Zahl der damit geschaffenen Arbeitsplätze.

 

Ein überraschendes Ergebnis, wenn man an die Diskussionen der letzten Monate denkt. Aber offensichtlich gibt es in der Region Köln eine robuste Gründerszene, zumindest aber wohl ein funktionierendes Gründerökosystem. Stark vertreten bei den Gründungen sind Geschäftsmodelle in den Bereichen Digitalisierung, IT, Softwareentwicklung und Netzinfrastruktur. Auch der Handel ist stark vertreten. Und das Thema Nachhaltigkeit – ein Beispiel ist hier der Unverpacktladen „Silva – unverpackt genießen“ in Köln-Braunsfeld. Dies alles wiederum ist wenig überraschend in der heutigen Zeit.

 

Mehr Informationen zum Thema Gründung und Nachfolge nei der SKB gibt es hier:

 

www.sparkasse-koelnbonn.de/gruendung