Deutsche Biotechnologietage 2020

Deutschlands größtes Biotechnik-Event tagt in Wiesbaden

Die Deutschen Biotechnologietage 2020 finden am 27. und 28. Mai in Wiesbaden statt und werden in gemeinsamer Verantwortung von BIO Deutschland und dem Arbeitskreis der Deutschen BioRegionen (AK BioRegD) durchgeführt. Hessen Trade & Invest ist gastgebende Bioregion. Als Partnerregion wurde dieses Jahr InfectoGnostics Forschungscampus Jena gemeinsam mit dem LEG Thüringen gewonnen.

Seit 2010 veranstalten die Organisatoren die jährlichen, zweitägigen Deutschen Biotechnologietage (DBT) als Forum für den Erfahrungsaustausch. Regelmäßig treffen sich rund 900 Akteure der deutschen Biotechnologieszene, unter ihnen zahlreiche Unternehmerinnen und Unternehmer, Forscher und Vertreter aus Politik und Verwaltung.

Sie alle diskutieren neue Erkenntnisse und die Chancen der Biotechnik – das Programm ist durchaus anspruchsvoll. Seit ihrem Bestehen ist die Veranstaltung kontinuierlich gewachsen und hat sich zu DEM nationalen Branchentreffen der Biotechnologie entwickelt. Die Konferenz befasst sich in Plenarvorträgen, Podiumsdiskussionen und Frühstücksrunden mit den Rahmenbedingungen und den vielfältigen Anwendungsfeldern der Biotechnologie.

Am Rande der Konferenz gibt es eine begleitende Ausstellung von Unternehmen, Verbänden, Instituten und Vereinen. Auch die Arbeitsgruppe BioParks des Bundesverbandes der Innovations-, Technologie- und Gründerzentren (BVIZ) ist regelmäßig mit einem Informationsstand vertreten. Arbeitskreis der BioRegionen Der AK BioRegD tagt mehrmals jährlich, um über die Biotechnik und gemeinsame Aktionen, wie die Biotechnologietage zu diskutieren. In der Sitzung am 19. September 2019 in Erfurt gab es auch einen umfassenden Erfahrungsaustausch. So diskutierte der AK auch über die Biotech-Netzwerke in Deutschland, die einen großen Beitrag zum Erkenntnistransfer leisten. Dazu erschien im Sonderheft Biotechnologie von „Going Public“ ein Artikel aus dem AK, der die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der Biotechnik in verschiedenen Industriebranchen aufzeigt.

Die Diskussion in Erfurt zeigte, dass die Künstliche Intelligenz auch im Gesundheitsbereich eine immer größere Rolle spielt. Die Technologie scheint sich hier schneller zu entwickeln als die dazu absehbar notwendig werdenden Regelwerke.  

www.biodeutschland.org

Drucken Drucken