BVIZ

Logo des BVIZ

Bundesverband der deutschen Innovations-, Technologie- und Gründerzentren sowie Wissenschafts- und Technologieparks.

 

BVIZ

 

Der BVIZ wurde 1988 auf Initiative zahlreicher Innovations- und Gründerzentren als “Arbeits-gemeinschaft Deutscher Technologie- und Gründerzentren” (ADT) gegründet. Seit der Gründung des ersten Gründerzentrums in Deutschland ist deren Zahl kontinuierlich gestiegen.

 

Der Verband verfolgt das Ziel, Technologietransfer und Innovation sowie Unternehmens-gründungen und Unternehmensentwicklungen zu unterstützen.  Aufgabe ist vor allem, die Bedeutung und die Leistungsfähigkeit der Technologie- und Gründerzentren und ihre Kompetenz zur Unterstützung innovativer Unternehmensgründungen weiterzuentwickeln und in der Öffentlichkeit angemessen darzustellen.  Dabei steht auch die Unterstützung der regionalen und nationalen Wirtschaftsentwicklung im Mittelpunkt. Dazu gehört

 

> der Ausbau der wirtschaftlichen Basis von Innovationszentren und innovativen

   Unternehmen durch Erweiterung des Netzwerkes zwischen den Zentren,

   Industrieunternehmen, Kreditwirtschaft, Beratungsfirmen wie auch der Politik,


> die weitere Entwicklung der Leistungspotentiale der Innovationszentren zur

   Unterstützung der Entwicklung der Unternehmen in den Zentren,


> die Förderung des Informations- und Erfahrungsaustausches zwischen Trägern,

   Betreibern, Eigentümern und Förderern von Innovationszentren,


> die Pflege und Erweiterung des nationalen und internationalen Netzwerkes der

   Innovationszentren

 

Darüber hinaus vertritt der BVIZ die Interessen aller ordentlichen Mitglieder gegenüber Parla-menten, Regierungen, Wirtschaftsverbänden, der Presse und anderen Interessengruppen. Er ist unabhängig von Parteien und staatlichen Institutionen.

 

www.innovationszentren.de

 

Jahresbericht BVIZ Fakten 2020

BVIZ-Fakten 2020

 

 

Der Bericht des BVIZ

 

zur Arbeit der Innovations-, Technologie- und Gründerzentren im Jahr 2020.