Startups und ihre kreativen Ideen

 

handz   -  Hautpflege, Reinigung und Desinfektion

Der Gründer Chem Ak
Cem Ak

 handz on!

 

Alltäglich ist anders. Sagt das junge Startup “handz”. Da ist die Vision, die Branche der klinischen Hygieneprodukte zu revolutionieren. Mit der Corona-Krise als Initialzündung, soll das erste Produkt des Essener Jungunternehmens die Tristheit der kommerziellen Desinfektionssprays beseitigen und der Branche die bislang fehlende Farbe und Emotion einhauchen.


Wir wollten das genauer wissen, deshalb haben wir beim Gründer, Cem Ak, nach-gefragt.

 

 

RheinZeiger: Wer oder was ist „handz“? Woher kommt der Name?
Cem Ak: Handz ist ein Startup im Bereich der hygienischen Kosmetik, mit dem Ziel authentische und einfache Produkte zu entwickeln. Der Name wurde bewusst gewählt, um die Authentizität auszudrücken. Es geht um die Reinigung der Hände.

 

Wie sind Sie draufgekommen, welche Problem wollten Sie lösen?
Initialzündung war die Coronakrise. Dass hygienisches Verhalten als notwendige Zwangsmaß-nahme angesehen werden muss, konnten wir uns lange nicht vorstellen und deshalb haben wir ein Konzept ausgearbeitet, wodurch Hygiene Spaß macht.

 

Wie sieht die Lösung aus, wie funktioniert’s?
Die Lösung ist der Hydrating Hand Cleaner, der auf natürliche Inhaltsstoffe basiert, die Hände hygienisch reinigt und gleichzeitig die Haut pflegt. Die einzigartigen Duftstoffe der Hand Cleaner sind ebenfalls von großer Bedeutung. Als Gesamtes gesehen sorgt unser Produkt dafür, dass die Nutzung zur angenehmen Gewohnheit wird, anstatt als notwendiger Zwang.

 

Warum sollen die Kunden zu Ihnen kommen? Was ist Ihr USP?

Wir vertreten gewisse Werte, um ganzheitliche Hygieneprodukte anzubieten. Neben dem Hydrating Hand Cleaner planen wir viele weitere Produkte, die zu den täglichen Pflegeroutinen gehören. Dabei beziehen wir uns auf das was nötig und einfach ist im Alltag und sorgen für Transparenz, so dass jeder die Produkte auch versteht. Heutzutage gibt es viel zu viele Produkte, wodurch der Überkonsum immer weiter ansteigt. Deshalb fühlen wir uns als Startup der Nachhaltigkeit verpflichtet, innovative Produkte auszuarbeiten die mit „weniger mehr sind“.

 

Wie sieht der Arbeitsalltag in Ihrem Unternehmen aus?

Ich arbeite mit vielen Terminen und takte sehr gerne meinen Tag durch. Dadurch bin ich effizienter und hab mehr Puffer, falls ungeplante Dinge zu erledigen sind.

 

Was ist Ihre Vision? Wo sehen Sie Ihr Unternehmen in 10 Jahren?

Die Vision von handz ist es, innovative, nachhaltige und ganzheitliche Hygieneartikel zu ent-wickeln und das Kundenerlebnis für Hygieneprodukte attraktiver zu machen. Hygiene macht Spaß und ist mit handz ästhetisch.

 

Nähere Informationen:  www.handzcare.de